Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

{Rund ums Ijsselmeer}...Ausrüstung Teil 1

Die ersten Ausrüstungs-Teile wurden in der letzten Woche gekauft und so langsam wird es richtig real :)
Der größte (und teuerste) Posten: Der Radanhänger! Stundenlang haben wir das Internet durchforstet, Bewertungen gelesen, nach Kleinanzeigen geschaut, Preise verglichen.
Wirklich hilfreich war aber erst der Besuch eines Fahrradladens mit einer Auswahl an Radanhängern (Croozer, Kid car und Chariot). Der Chariot kam von Anfang an nicht in Frage, da er weeeeeeeeit außerhalb unseres Budget lags. Die Anhänger von kid car (vorher mein Favorit) gefielen mir live auch nicht mehr wirklich.
Also Croozer.
Wir haben uns alles genau ansehen können und dabei festgestellt das der Zweier doch ziemlich breit ist und im Vergleich dazu der Einer (der nur 20cm schmaler ist) sehr viel mehr Platz bietet als wir dachten. Auf dem Nachhauseweg diskutierten wir nochmal alles und zuhause stand fest: Wir kaufen den Croozer kid for 1.
1. Aufgrund der Sicherheit
2. Wegen der tollen Qualität und Ausstattung
3. Wegen dem enormen Platz
4. Wegen dem hohen Wiederverkaufswert.
Sollten wir irgendwann wirklich ein zweites Kind haben, können wir immer noch diesen verkaufen und einen Zweier kaufen.
Abends habe ich dann im Internet nach dem günstigsten Angebot gesucht und ihn letztendlich bei hollandbikeshop für 399€+6,95Versand bestellt. Gestern kam er dann endlich an (5 Tage Lieferzeit von Holland aus sind auch ok) und wir haben ihn sofort aufgebaut.
Martha ist ziemlich schnell rein geklettert und hat alles genau begutachtet. Leider war es schon zu spät um noch eine Runde zu drehen, denn Martha war schon ziemlich müde und als ich sie anschnallen wollte hat ihr das gar nicht gepasst. Aber ok, sie soll sich erstmal mit dem neuen Gefährt vertraut machen, damit sie sich in 2 Monaten dran gewöhnt hat.
Wir haben erstmal das Buggyrad montiert und erstaunt festgestellt, das der Croozer trotz seiner Größe wendiger ist als unser Kinderwagen. Trotzdem kann ich ihn mir nicht als Buggyersatz im Alltag vorstellen, dafür ist er einfach zu groß. Aber für Spaziergänge und Ausflüge ins Grüne ist er auch als Buggy super.
Demnächst werden wir noch ein Regenverdeck für ihn kaufen und ich werde ein Sonnensegel nähen. Außerdem versuche ich mich noch an einer Art "Sommerbezug" aus Frottee, denn ich stelle es mir sehr schwitzig vor im Sommer auf diesem Polyesterstoff zu sitzen.

Ansonsten wächst und wächst die Liste von Dingen die wir mitnehmen müssen/wollen:

Kochen:
Gaskocher+Wechselkartusche
Geschirr (Teller, Becher, Topf, Brettchen)
Besteck (Gabel, Messer, Löffel, Schneidemesser, Zange)
Feuerzeug
Spüli

Schlafen:
Schlafsäcke (2 große, 1 Martha)
Isomatten/Luftmatrazen
Zelt
Decke
Kissen

Werkzeug:
Nähzeug+Schere
Fahrradwerkzeug (Reparatur, Croozer und weeride)
Luftpumpe
Taschenlampe+Batterien
Lampe
Flickzeug
Vorhängeschloss

Medizin:
Erste-Hilfe-Set (Pflaster, Verbände, Salben (Bepanthen, Voltaren), Schmerzmittel, Allergietabletten, Nurofen, Imodium, Pinzette)
Insektenschutz (Zeckenzange, Mückenspray)
Sonnenschutz (Mützen, Creme, Brillen)
After-sun

Proviant:
H-Milch
Teebeutel
Wasser
Obst
Brot
Nudeln/Reis/Couscous
Marmelade
Nutella
Kakaopulver

Kleidung/Textilien:
Badesachen (Badekleidung,Schwimmflügel, Badeponcho, Schwimmwindeln)
Handtücher+Waschlappen
Geschirrtuch
Regenkleidung
Je eine lange Hose und Pulli
Tops/Shirts, Shorts, Strümpfe, Unterwäsche, Bodys
für jeden geschlossene und offene Schuhe
Waschseife, Wäscheleine, Wäscheklammern

Papiere:
Ausweise/Pässe
Versicherungskarten
Bargeld, EC-Karten
Landkarten und Routenplanung

Pflege:
Klopapier, Taschentücher
Tampons
Windeln+Tücher
Kulturbeutel (Osanit,Zahnbürsten,Zahnpasta,Creme,Blistex,Popo-creme/-puder,Deo,Shampoo,Seife,Nagelknipser, Make-up)

Sonstiges:
Spielzeug
je ein Buch für jeden
Handys
Kamera mit leerer Speicherkarte
Uhr
Ladegeräte (Handy, Kamera)
Einkaufsbeutel,
Mülltüten,
Klebeband, Schere, Block, Stifte

Vielleicht fallen euch noch wichtige Sachen ein die wir übersehen haben?

Stauraum sollen übrigens 4 Sattelgepäcktaschen, der Croozer und ein Rucksack bieten, wir werden aber nochmal eine Packprobe machen, ob der Platz auch ausreichend ist. Der Plan ist aber momentan so, das je eine Packtasche für die Kleidung jedes einzelnen ist (Dann muss man nicht so viel wühlen), in die vierte Packtasche soll das Werkzeug und Teile der Kochausrüstung. Auf die Gepäckträger kommen Schlafsäcke und Isomatten und in den Croozer Zelt, Proviant, Spielzeug, Pflegeartikel und Proviant. Sollte das nicht reichen bleibt noch der Rucksack. Für die Papiere und das Bargeld nähe ich uns noch Brusttaschen, damit da auf keinen Fall was geklaut wird.

Kommentare:

  1. Wie sieht es mit Klappstühlen aus?
    Ich bin selbst eine Camperin und möchte diese definitiv NICHT missen. Auf Dauer kann der Boden nämlich sehr unbequem werden.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, cool, wir haben uns auch diese Woche einen Croozer zugelegt, allerdings einen gebrauchten Kid for 2 :) Der ist aber echt breit, ich bin schon bei Edeka an der Kasse stecken geblieben...

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde noch Desinfektionstücher einpacken. Campingplatzklos können sehr eklig sein. Und vielleicht ein paar teelichter und Feuerzeug für lauschige Sommernächte.

    Lg Junikirsche

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben uns letzte Woche den selben Anhänger gekauft, nur als Zweisitzer. Gestern die Jungfernfahrt, toll fährt es sich damit! Da habt ihr einen guten kauf gemacht.
    Ich wünsche euch einen ganz schönen Urlaub. Auch wenn ich ein großes Wagnis finde. Ein richtiges Abenteuer.
    lg PING-PONG

    AntwortenLöschen
  5. Nehmt lieber Hocker, dass ist platzsparender ;)

    wasserdichte Packsäcke sind immer gut :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde noch Packing cubes fuer die Kleidung vorschlagen (gibts bei Ikea sehr günstig). Das hält die Kleidung gut zusammen und verkleinert das Volumen :)
    Und vielleicht nen Klodeckel? Das verhindert das eklige Klo Problem >.<

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    vielleicht könnt ihr die Schwimmwindeln einsparen, wenn ihr eine von diesen Babybadehosen mitnehmt, die man wiederverwenden kann.
    Das sind normale Badesachen mit einer Plastikfüllung im Schritt. ich hatte bisher damit noch die Schwierigkeiten (weder mit "Überraschungen" noch damit, dass das nicht gern gesehen wurde). Im Gegenteil: Unser Bademeister schlägt den jungen Eltern das sogar vor.
    Die Höschen gibt es im D-M, aber auch von Stoffi-Herstellen - in jedem Fall preiswerter als die Einwegdinger (wenn ihr öfters ins Wasser geht) und platzsparender für die Reise
    Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so eins wollten wir auch kaufen :)

      Löschen
  8. Nie schaden kann eine etwas größere Plane. Ob zum Unterlegen unters Zelt bei Matschwiesen, oder über die Fahrräder bei Regen, oder als improviesiertes Dach ... wäre vielleicht eine Überlegung.

    AntwortenLöschen
  9. hej,
    eure pläne machen mich ganz neidisch. mein mann und ich sind beide begeisterte radreisende und fast jedes jahr min. ein paar tage unterwegs. da unsere lütte aber gerade erst 4,5 monate ist, werden wir erst im nächsten sommer wieder losradeln.
    deine packliste hört sich gut an. erfahrungsgemäß nimmt man ja immer zu viel mit =) plant genug platz für wasserflaschen ein. wir hatten immer zwei bis drei mit wasser gefüllte 1,5L mehrwegflaschen (z.b. von fanta) dabei, da diese stabiler sind gerade wenn die pralle sonne drauf knallt.
    falls du noch eine empfehlung zur auswahl geeigneter packtaschen brauchst: wir haben seit fast 10 Jahren die ortlieb back/front-roller plus in gebrauch. die sind in der Anschaffung erstmal schweineteuer (ca. 140 tacken bei Globetrotter für ein paar), aber halten absolut wasserdicht. generell solltet ihr drauf achten, dass die Taschen oben wie ein packsack zusammengerollt werden zum verschließen. reißverschlüsse o.ä. sind immer anfällig für undichtigkeiten. und a pro pro packsack. nimm lieber einen größeren packsack, der dann auf den gepäckträger geschnallt wird, als einen rucksack. es fährt sich so viel besser ohne was auf dem rücken!
    freu mich schon auf deinen ausführlichen bericht!
    lg reige

    AntwortenLöschen