Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

{Mittwochsgast}...Babyurlaub

Wie versprochen erzähle ich heute vom ersten Babyurlaub. Es war großartig schön und großartig anstrengend, zumindest die urlaubschen Schlafeigenschaften der kleinen Wilden - obwohl ich jetzt im Nachhinein das "Anstrengende" doch gar nicht so anstrengend fand. Eine tiptop mütterliche Eigenschaft dieser rosa Schleier den die Zeit mit sich bring, oft sehr nützlich - nicht wahr?!
Los gehts, mit dem "anstrengenden": 6:00? Das Herzkind kräht. Aufstehen, raus aus den Federn - sie will Action.
Toll war daran natürlich, dass wir die ersten am wahnsinnig traumhaften Frühstücksbuffet waren - Rührei, Pancakes, Donuts, Croissants - und ein paar vereinzelte andere verschlafene Eltern mit munteren Kinder. Abends war sie dann irgendwie 'drüber' und hat so aufgedreht, dass wir einfach getobt und Blödsinn gemacht haben bis die die Energie aufgebraucht war. Oft wurde erst mit 3 Stunden Verspätung im Gegensatz zu sonst geschlafen.


Erlangen von lebenswichtigen Fähigkeiten in den Bereichen Kissenschlacht und Betthüpfen.

Das Beach Motel ist super Kinderfreundlich, sowohl Personal als auch die anderen Gäste, keiner hat uns das Gefühl gegeben dass man mit Kind fehl am Platz ist. Ich fand es schon bei der Buchung wahnsinnig sympathisch, dass man wählen kann, ob man ein Beistellbett möchte oder das Kind in der Besucherritze schlafen soll. Bei vielen Hotels hatte ich das Gefühl, einem wird ein 15€ die Nacht Beistellbett aufgezwungen, ob man es braucht oder nicht.



Am Strand gab es dann mittags die ersten Pommes und Obst. Und dieser Stand von dem ich da rede, der ist wirklich sagenhaft! Sofort überrollt dich ein Entspannungsgefühl. Sand und Wasser so weit man gucken kann. Ein entspanntes Kind, dass in jede Richtung laufen kann so weit es seine Füße tragen. ( Ein Gefühl, dass leider in der Stadt manchmal zu kurz kommt) Eigentlich haben wir da den kompletten Tag verbracht, wir hatten das Wetter auf unserer Seite, ohne Jacke und ein Klecks Sonnenmilch im Gesicht war genau richtig. Ich glaube 30 Grad und Sonne wäre auch zu warm / sonnig / anstrengend gewesen.


Es wurde ganz doll die Zeit mit dem Papa genossen.

Um 17:00 sind wir dann ins Restaurant gegangen. Ach, wie war ich froh, dass wir die einzigen waren die um diese Zeit essen gehen, fliegendes Essen / fliegende Buntstifte - mehr sage ich dazu jetzt mal nicht.



Mit diesem Foto machen wir übrigens bei einem Gewinnspiel mit. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn der Ein oder Andere Zeit hätte uns sein Däumchen zu geben, damit wir ein super duper Laufrad für das super duper Kind gewinnen. Bitte hier entlang:
klick

Ich hatte ja vorher schon ein bisschen Panik, ob Hotel so das Richtige ist und Ferienwohnungen nicht Kindertauglicher sind. Aber ich glaube wenn man Lust auf Hotel hat, sollte man sich einfach trauen. Los gehts! Und wir planen auch schon nächstes Jahr, dann vielleicht mit der Oma - die schon mal um 6:30 mit frühstücken gehen kann;)

Es war schön,
Bis bald

Kommentare:

  1. Das klingt so toll - darf man auch noch den Urlaubsort erfahren?

    AntwortenLöschen
  2. Genau...wollte ich auch gerade fragen. Und das Hotel heisst Beach Motel? Lg

    AntwortenLöschen
  3. Der würde mich auch interessieren ;) Und war das ein spezielles Familienhotel?

    AntwortenLöschen
  4. Hallo ihr Lieben.
    Huch, natürlich sollt ihr auch wissen wo wir waren: Sankt Peter Ording.
    Das Hotel wurde in der Elternzeitschrift beworben. Ein richtiges Kinderhotel wären mir persönlich glaube ich zu viele Kinder ;)

    AntwortenLöschen