Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Rückblickend 0614

Erlebnis
Montag und Dienstag ging es nur um eine Sache: Mathe lernen. Irgendwann hatte mich der Ehrgeiz gepackt und je mehr ich verstand, umso motivierter war ich. Mittwoch dann die Klausur, es lief ganz gut und die Note habe ich auch schon, bestanden, wenn auch nur mit einer 3,3, aber ich bin einfach froh, dass die Klausur nun weg ist, nachdem ich sie 5 Semester vor mir her geschoben habe.
Die neu gewonnene Freiheit haben wir Donnerstags dann sofort genutzt und uns mit unserer Babygruppe getroffen, ein wunderschöner Nachmittag wie immer. Freitag waren wir etwas in der Stadt bummeln und Martha hat den Buchladen auseinander genommen.
Samstag waren wir mit Esther und Alva auf dem Spielplatz, leider war der Regen nach einer halben Stunde so stark, dass man ihn nicht mehr leugnen konnte und so trotteten wir wieder nach Hause. Bzw. war es eher ein Kampf, Martha wollte laufen, lief aber immer in die falsche Richtung und bei strömendem Regen hatte ich keine Lust drauf, ich wollte sie tragen, sie hat gezappelt, und so dauerte der Nach Hause Weg 15, anstatt wie sonst 5min. Martha machte der Regen nichts aus, sie war ja regenfest verpackt, aber ich hab seit dem Halsschmerzen.

Leseliste
Eine liebe Freundin, die gebürtig aus England stammt, entdeckte beim Heimaturlaub dieses süße Bilderbuch und konnte nicht anders als es uns zu schenken. Super süß!!!!!

Handarbeit
Ohhhh, ich war so fleißig. Diese Woche sind 3 Blusen für den dawanda-shop entstanden, ein Kleid und eine kurze Hose für Martha. Eigentlich wollte ich auch die ganze Zeit noch mit einer Strickdecke beginnen, aber ich kann mich nicht entscheiden, wie sie aussehen soll.

Einkaufstüte
Ein Geburtstagsgeschenk für Alva, die wird ja bald schon 2 Jahre :)

Speisekarte
Was wohl? Natürlich die leckeren Ofenpfannenkuchen von Tabitha. Die gab es schon -ungelogen- 3 Mal in der letzten Woche. Donnerstagmittag, Donnerstagabend und Sonntag. Unser neues Lieblingsessen. Bisher haben wir es mit Käse und Schinken, Zimtzucker und Apfelmus gemacht, aber das nächste Mal will ich unbedingt die Flammkuchenvariante probieren.
Wer hat das Rezept noch ausprobiert?

Aufreger
Ich bin echt immer wieder baff wie dreist hier auf der Straße gekifft wird. Ich rede nicht von dunklen Ecken, nachts um 2, nein, mitten am Tag! Sogar vorm Bezirksrathaus. Als wir am Samstag noch kurz bummeln waren, sind wir auf einer Strecken von 800m durch 3(!!!!) Graswolken gelaufen und das alles in Sichtweite des Polizeipräsidiums.
Nichts gegens kiffen an sich, dass kann jeder selbst entscheiden, aber muss es denn mitten auf der Straße sein wo so gut wie nur Familien unterwegs sind?

Kommentare:

  1. @Kiffen: Bei uns standen neulich fremde Jugendlich IM Treppenhaus und haben gekifft. Ich habe keine Ahnung wie die da reingekommen sind.

    AntwortenLöschen
  2. Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und gute Besserung! :)
    Graswolken gibt es in Köln viele. Ich habe schon an zwei Innenstadt-Schulen gearbeitet und an beiden Standorten zogen immer mal wieder Schwaden der umliegenden Wohnhäuser über den Schulhof. Wir hatten schon gewitzelt, die verhaltenskreativenKinder doch einfach mal in diese Wolke zu stellen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns gab es dieses grandiose Rezept auch schon zweimal. Wirklich, wirklich toll! Bei uns gibt es als nächstes auch die Flammkuchenvariante mit Vollkornmehl und dann auf den warmen Kuchen noch Creme fraiche oder so.
    Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Wenn man so etwas so lange vor sich her schiebt, dann ist es auch nur wichtig, bestanden zu haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, so ein Tteppenhaus hat man am Stadtrand einer Kleinstadt. Ich bin das erste Mal in meinem Leben freiwillig und ohne Wehmut umgezogen. ..
      Ganz liebe Grüße, Pauline

      Löschen
  4. Das Rezept gibt es noch diese Woche, definitiv :)

    AntwortenLöschen
  5. Auch wir haben die finnischen Ofenpfannkuchen schon probiert -und sie sind genial: einfach, schnell & richtig lecker!

    AntwortenLöschen