Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Die ersten Schuhe und Laufgeschichten

Jochie, Converse, Jochie
Ich hatte ja schon vor einigen Wochen geschrieben, dass ich mich sehr mit dem Thema Kinderschuhe beschäftigt hatte. Martha lief zu dem Zeitpunkt schon einige Wochen frei, aber bis dahin immer nur barfuß in der Wohnung. Irgendwann kam aber der Punkt, an dem ich dachte, dass es Martha sicher gefallen würde auch mal draußen zu laufen, und da der Winter eh auf sich warten ließ/lässt, ging/geht das ja auch gut in Lederschuhen.
Also kaufte ich bei Mamikreisel gebrauchte, aber super erhaltene Schuhe von Jochie (die Marke wurde mir vorher schon von allen Seiten empfohlen). Als sie endlich ankamen war ich auch sofort von ihnen überzeugt. Die Sohle ist butterweich und es hat nicht lange gedauert bis Martha in ihnen so gut lief wie ohne Schuhe. Leider dauerte es auch nicht lang, bis sie den Klettverschluss entdeckte und damit auch wie man die Schuhe wieder auszieht. Mittlerweile haben wir aber entdeckt, dass sie das unterwegs eigentlich nur macht, wenn sie nicht mehr laufen will und dann ist es auch ok. Ein paar Wochen später stieß ich dann wieder bei Mamikreisel auf diese nur einmal getragenen Chucks, eine Größe größer, als Martha jetzt trägt, also sicher super im Frühling, das dann auch noch zur Hälfte des Originalpreises, also musste ich zuschlagen. Am selben Tag schreibt mir Esther aus der Stadt, dass sie in einem Kinderschuhgeschäft ist, die Ausverkauf haben und es Jochies in Größe 23 für 25€ gibt, ob sie Martha welche kaufen soll. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen.
Und so stehen bzw. laufen hier jetzt schon 3 Paar Schuhe rum. Fast so viele wie Mama hat.

Martha findet es ganz toll draußen zu kaufen, leider kann ich es ihr nicht immer ermöglichen. Würden wir auf dem Land leben, dürfte sie vermutlich die ganze Zeit draußen laufen, aber in der Stadt ist es einfach zu gefährlich. Der Verkehr, die vielen Menschen und die schmutzigen Fußwege, das ist eigentlich fast unmöglich mit einem Laufzwerg, der partout nicht an der Hand laufen möchte. Dafür gehen wir dann aber oft in Parks oder an den Rhein, da hat das Kind dann "Auslauf".

Wenn es draußen nass ist, kann ich übrigens diese Regenüberzieher (unsere sind z.B. vom Real und haben 5€ gekostet) empfehlen, einfach über die Schuhe gezogen behindern sie nicht beim laufen, aber die Füße bleiben trocken. (Und noch ein positiver Nebeneffekt: Martha kommt nicht mehr an den Klettverschluss ;) )

Kommentare:

  1. Die Chucks sehen ja wirklich noch aus wie neu. 3 Paar Schuhe mit 13 Monaten - Respekt. Aber dann kannst du ja auch ab und zu mal die Schuhe wechseln.
    An der Hand laufen ist aber auch doof.

    AntwortenLöschen
  2. jochies stehen bei uns auch auf der wunschliste fürs frühjahr. das sind mit bisgaard wirklich die schönsten lederschuhe.
    wir wollten noch gefütterte lederschuhe weil die gebrauchten die wir hatten mit dicken socken einfach zu klein waren. sind dann bei naturino gelandet und auch sehr zufrieden, die haben ein sehr weiches fussbett und elli läuft super darin.
    ich hoffe sehr das unsere chucks dieses jahr auch passen, hab sie ja in 24 gekauft (elli trägt grade 23), aber die fallen ja etwas größer aus. aber zum sommer sollte das denke ich passen :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Köln ist verdammt dreckig. Das ist mir auch direkt aufgefallen. Wenn ich morgens durch den Park bei uns um die Ecke gehe und ich den ganzen Müll sehe, frage ich mich oft, warum? Warum können die Kölner ihren Müll abends nicht einfach in den nächsten Mülleimer bringen oder wieder mit nehmen?

    AntwortenLöschen