Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

24 Stunden extra bitte!

Ich glaube alle Eltern werden mir zustimmen, wenn ich sage, dass die Zeit anfängt zu rasen, sobald das erste Kind auf der Welt ist.
Egal wie pünktlich und gewissenhaft man einmal war, plötzlich wird die Abgabefrist für die Steuererklärung verpasst, die Geburtstagsfeier der Schwiegermutter vergessen oder es fällt einem auf, dass das Bad zuletzt vor einem Monat geputzt wurde.
Das Kind kommt ins Leben und verdrängt erst mal alles andere, das ist auch gut und richtig so, aber das alte Leben macht deshalb leider keine Pause, so schön es auch wäre.
Das alte und das neue Leben fließen zusammen wie zwei Flüsse, einzeln kann man noch leicht, oder mit etwas Mühe in ihnen schwimmen, fließen sie aber zusammen bilden sie erstmal einen reißenden Strom, in dem man Angst bekommt zu ertrinken.

Unser Fluss fließt jetzt schon etwas länger und ist ein bisschen ruhiger geworden, wir haben wieder mehr Zeit für uns alleine und als Paar, für den Haushalt und existenzielle Bedürfnisse wie essen, schlafen und Körperpflege, aber gerade Kleinigkeiten gehen im Alltagsgeschäft meistens unter.

Ich wünsche mir, dass es einmal pro Monat (mindestens) einen Zusatztag für Eltern gibt, an dem die Zeit ansonsten still steht und man ganz viele Sachen erledigen kann.
Dann würde ich:
- die ganze Wohnung samt Fenster putzen, meist reicht es nämlich nur zum saugen,
- die 2 Krimskramskisten die noch von der Küchenrenovierung übrig sind ausmisten,
- das Altpapier raus bringen ,
- das quitschende Bett reparieren,
- den Antrag fürs Betreuungsgeld ausfüllen,
- die Kindergartenanmeldung für 2016 abschicken,
- den Ordner mit den wichtigen Papieren sortieren,
- Windows 8 von meinem Laptop schmeißen und vista installieren,
- das Auto entmüllen und saugen,
- unsere Uniunterlagen im Expedit hoch räumen, damit sie vor Martha sicher sind,
- Spielzeug unter der Couch hervorfischen ,
- den undichten Wasserhahn in der Küche umtauschen,
- Fotos entwickeln lassen und aufhängen,
- Marthas Babyalbum ausfüllen,
- mir ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Nils einfallen lassen,
- den Dawandashop mit längst fertigen Artikeln füllen,
- all die Blogposts, die ich schon im Kopf vorgeschrieben habe abtippen,
- emails beantworten (sorry Mama),
- Freunde treffen denen ich es schon lange versprochen hab,
- und natürlich schlafen, schlafen, schlafen :-)

puh, ich glaube ein Tag reicht dafür nicht.

Wie würdet ihr so einen Zusatztag nutzen? 
Vielleicht wollt ihr ja auch einen Post darüber schreiben, ich bin sehr gespannt!

Kommentare:

  1. Ich FÜÜÜÜÜRCHTE - Das kennen wir alle!!! :-D

    Danke für die Erinnerung mit dem Betreuungsgeld ;-)

    AntwortenLöschen
  2. oh je, keine Ahnung. Mir sehr wahrscheinlich mit meinen Lieben einen schönen Tag machen.
    Ach ja - die Steuererklärung müsste auch noch gemacht werden.
    Und, als kleiner Trost - auch euer reißender Fluss wird mit der Zeit immer langsamer.

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt ein Gegenmittel: Ein zweites Kind! Das klingt unglaubluch und unlogisch? Genauso unglaublich und unlogisch dass ein so kleiner Einzel-Mensch das Leben so aus der Bahn wirft. Beim zweiten Baby hat man Routine, und alles rückt wieder in die alte Perspektive. Und wenn das nicht hilft würde ich raten einfach weiterzumachen... 1, 2 oder 3...den Unterschied merkt man dann auch schon nicht mehr :-)

    Viele liebe Grüße von Ex-Häklerin Bärbel

    AntwortenLöschen
  4. ich kann mir vorstellen das man da ei tag extra will...
    ich selber will ja schon einen mehr weil ich gefühlt nur noch lerne

    AntwortenLöschen
  5. Ja, da stimme ich voll und ganz zu, nur dass ich nicht glaube, dass mir EIN Zusatztag reichen würde....
    gruß e

    AntwortenLöschen
  6. Warum Vista?? Das ist ja noch viel schlömmer! Besser Windows 7.

    Ich würde gerne mal wieder einen ganzen Tag nur machen, wozu ich spontan Lust habe. So ne Liste arbeite ich eh schon die ganze Zeit ab, aber die Entspannung, die aus sinnfreier Langeweile erwächst und dann zu neuem Tatendrang wird, die fehlt mir seit anderthalb Jahren.

    AntwortenLöschen
  7. danke für die erinnerung mit der steuererklärung ;)

    puh ja das alles würde ich auch gerne an einem extra-tag machen, vll auch noch mal schön auswärts essen gehen.. denn mit unserem quängel baby klappt das überhaupt nicht ;)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe den Post gelesen und mir gedacht: Ja, das hätte ich auch gerne! Und dann habe ich mir noch ein paar mehr Gedanekn dazu gemacht. Wenn ihr wollt, könnt ihr gerne mal anschauen, wie mein Extra-Tag aussehen würde.
    http://kleinesfraeuleinlotta.blogspot.de/2013/09/wie-ich-mir-meinen-extra-tag-vorstelle.html

    Vielen Dank für die Inspiration und weiter so, mit eurem tollen Blog!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  9. Super Beitrag! ;)
    Und so wahr! ;) Ich würde den extra Tag auch auf jeden Fall für den Hausputz nutzen!
    Besonders erkenne ich mich wieder in dem Punkt: Spielzeug unter der Couch hervor fischen. ;))
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Kita- Anmeldung - da wird mir schon heiß und kalt. Zum Glück ist wenigstens die Steuer schon erledigt!
    Grüße,
    Sue

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, ich würde den Zusatztag nutzen, um einen Post zu schreiben über das, was ich am Zusatztag tun würde!
    :-D

    AntwortenLöschen