Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Vom Shirt zum Kuschelanzug



Martha hat in den letzten Wochen wieder einen Wachstumsschub gemacht, was mir schmerzhaft dadurch bewusst wurde, das fast nichts mehr passt. Zeit was neues zu nähen.
Heute eine ganz tolle Anleitung für euch, wie man aus einem alten Shirt von Mama oder Papa einen Strampler nähen kann.
Ihr braucht nur ein altes Shirt, das mindestens so lang ist wie das Kind von der Schulter bis zum Boden, ein paar Kam snaps und ein paar Streifen unelastischen Reststoff

1. Das Shirt vorne in der Mitte aufschneiden, außerdem den Ärmel abschneiden (vorher am Kind ausmessen wie lang sie sein müssen, daran denken, dass der Ärmelsaum nochmal umgeschlagen wird)

2. Zwei Stoffstreifen mit je der Länge der vorderen kante und einer Breite von 3,5cm cm schneiden, dann eine lange Seite und eine kurze 0,5cm umbügeln. Man braucht die Streufen, damit sich die Knopfleiste in dem elastischen Stoff nicht verzieht.

3. Die Stroffstreifen rechts auf rechts auf die Kanten vorne stecken, dabei darauf achten, dass man den elastischen Shirtstoff nicht dehnt, mit 0,5cm Nahtzugabe festnähen, den Stoffstreifen an der Kante entlang nach innen bügeln.

4. Kam snaps in einem Abstand von ca. 5cm anbringen.

5. Shirt auf links wenden und mit Nadeln den Verlauf der inneren Beinnaht stecken (zur Orientierung kann man sich einen fertigen Strampler zur Hilfe holen), dann die Naht abnähen, beischneiden und versäubern
6. Jetzt nur noch die Ärmel einschlagen, absteppen und Gummis reinziehen, fertig ist der Strampler.

Toll machen sich dazu sicher auch Papas alte Bandshirts, das versuch ich als nächstes.
Der Anzug ist je nach Shirtgröße an den Armen und dem Ausschnitt recht locker, wenn man möchte kann man dann einfach im Nacken eine Falte abnähen bzw. die Arme enger nähen. Ich habe im Ausschnitt eine Kellerfalte gelegt, die Arme aber so gelassen, da so locker das An- und Ausziehen viel leichter ist.

Kommentare: