Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Eine Fahne...



...für die Hausgeburt. Etwas verspätet, dennoch möchte ich die Aktion der Geburtsallianz mit euch teilen. Vielleicht hat ja der ein oder andere noch Lust mitzumachen. Wir hatten eine tolle Hausgeburt mit individueller Hebammenbetreuung. Ganz entspannt, natürlich und in Frieden haben wir unser kleines Mädchen im Wohnzimmer Willkommen geheißen.
Die außerklinische Geburt ist keine "Öko-Entscheidung" mehr, sondern bei der gesunden Schwangeren die sicherste Wahl. (QuAG)


Bis zum 27. Mai wird hier also auf jeden Fall eine Fahne für die Hausgeburt vom Balkon hängen. Vielleicht entdeckt ihr irgendwo auch eine? Das wäre toll, bitte teilen ;)
Bilder eurer Fahnen könnt ihr euch an info@geburtsallianz.at schicken.
unsere Fahne

Kommentare:

  1. Danke für die Aufklärung. Ich fragte mich gestern schon, was das zu bedeuten hat.

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Aktion! Ich hatte beim 3. und 4. Kind auch eine Hausgeburt. Allerdings war das vor 16 und 19 Jahren noch ziemlich unüblich und ich musste mich ständig rechtfertigen... Die zwei Geburten waren wesentlich schöner und wie soll ich sagen heimeliger und natürlicher als die zwei vorher in der Klinik. Ich bin echt froh, dass wir uns damals so entschieden entschieden haben.

    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Hausgeburten sind toll, solange alles gut geht. Wenn nicht, kommt die medizinische Behandlung die entscheidenden fünf Minuten zu spät, und das Kind ist tot oder sein Leben lang schwerstbehindert. Aber Hauptsache, tolle Atmosphäre und so, nicht wahr?

    Siehe auch:
    Spiegel Online: Eine Mutter verliert ihr Kind

    AntwortenLöschen