Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

11 Wochen Babyglück


11 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: schlafen, wenn das einschlafen nur nicht so schwer wäre
Mama- oder Papakind: Papa
Darauf bin ich stolz: Wieder gesund!
Das mag ich gar nicht: Auto fahren...hat jemand Tipps wie man es ihr wieder schmackhafter machen kann?

11 Wochen Eltern sein:

Neue Erkenntnisse: Auch Mamas dürfen mal weinen
Schreckmoment: da schaut man einen Moment nicht hin, da hat sich das Kind die Decke übern Kopf gezogen
Dafür fehlt die Zeit: nähen...ich komm einfach nicht vorran
Der glücklichste Moment: Ein Abend ohne weinen
Streit über: was darf Mama essen damit Martha nicht wieder Blähungen bekommt
Nächte: mit einer Ausnahme ganz gut
Darauf freuen wir uns: Ostern
Das macht Mama glücklich: wenn Martha es schafft ohne zu meckern einzuschlafen
Das macht Papa glücklich: dito

Kommentare:

  1. Unsere Motte mochte Autofahren auch erst gar nicht, geholfen hat zum einen ihr Lieblingsspielzeug am Tragegriff der Babyschale zum dran rumlutschen *augenroll* und richtig erfolgreich ist ihr Schnuffeltuch hinterm Kopf, damit die Babyschale nach ihr riecht. Klingt komisch, hilft aber ;)
    Schön zu hören, dass deine Kleine wieder fit ist! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, für's Autofahren habe ich auch keinen Tipp - außer öfter mit dem Zug fahren *lach*
    Für die Einschlafprobleme schick ich euch mal eine Portion Nervenstärke rüber. Ist einfach schlimm, so etwas.
    LG und auch wenn das Bild so super schön ist - ich hab heimlich still und leise mit einem ganz neuen gerechnet.

    AntwortenLöschen
  3. lotti mag auch ungern autofahren bzw ihren sitzverkleinerer... aber sicherheit geht vor...

    und mit dem nicht vorran kommen kenne ich auch nur zu gut :-(

    drück dich :-*

    AntwortenLöschen
  4. verrückt, aber so ist das wohl nun einmal <3

    AntwortenLöschen
  5. bei uns hat es geholfen, ein autofenster einen spalt zu öffnen, damit die geräuschkulisse noch monotoner wird, dann schlief baby meist schnell ;)
    linnea

    AntwortenLöschen
  6. Autofahren gehört bei uns zur täglichen Rutine (Junior in die Kita...) Aber bis wir im Auto sind... M hat am Tragegriff eine Maus baumeln, die sich im Auto dann mitbewegt. An ganz schlechten Tagen gibt der Junior ihr seine Marienkäferspieluhr, die dann an der Sitzkopfstütze festgeklemmt wird (geht sicher auch ohne). Nach fünf Minuten sind dann meist eh die Augen fest zu.
    Gegen Einschlafschreien hilft bei uns ein ganz fester Tagesablauf. Das hatten wir beim ersten Kind nicht und es war immer ganz großes Theater. Bei ihr, hab iich das Gefühl, richtet sich alles, sobald sie auf dem Wickeltisch liegt und der Schlafanzug angezogen wird. So schlimm alles vorher war, ist die Welt spätestens dann wieder in Ordnung, dann noch ein kurzes Motzen, damit die Mama ja nicht vergißt die Milchquelle zu öffnen - und dann wohltuende Ruhe...

    Euch alles GUte. Im Schlimmsten Fall ist es nur eine Phase *ooohm*!
    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen