Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Heute vor einem Jahr



Heute vor einem Jahr hatte ich eine Party geplant. 
Wir wollten mit allen Freunden Esthers Schwangerschaft feiern. 
Am Morgen des 25.02.2012 war schon alles vorbereitet, die Möbel waren gerückt, die Wohnung dekoriert, Cupcakes gebacken und Spiele vorbereitet. Ich lag noch im Bett, als die SMS von Esther kam: „Meine Fruchtblase ist geplatzt“. Ich musste die Nachricht ein paar Mal lesen, mein Herz überschlug sich fast. 
„Ich wusste es!“ Schoss mir immer wieder durch den Kopf, hatten wir in der Uni doch immer gewitzelt, dass Esther die Kleine an ihrer Babyparty bekommt. 
Was nun? Party absagen? Ein paar Nachrichten später entschieden wir uns dafür trotzdem zu feiern und Esther dadurch viel Kraft zukommen zu lassen.  
Da Alva sich doch ein paar Wochen früher als gedacht auf den Weg machte, war für die Hausgeburt natürlich noch nichts gerichtet und im Eiltempo wurden alle Kräfte mobilisiert um die fehlenden Utensilien ran zu schaffen. 
So traf ich dann auch gegen 11 bei Esther ein, half aufräumen und nähte sogar noch Gardinen fürs Wohnzimmer, damit niemand rein schauen konnte. Esthers Mann baute nebenbei noch schnell das neue IKEA-Bett auf und ihr Bruder wurde los geschickt um Besorgungen zu machen. Dazwischen lief Esther umher, lackierte sich noch in aller Ruhe die Fingernägel (das Bild werde ich nie vergessen), gleichzeitig waren die Wehen aber auch schon so stark, dass sie sich immer am Türrahmen festhalten musste um sie zu veratmen. Mein einziger Gedanke die ganze Zeit: „Oh Gott, wo bleibt die Hebamme!“ 
Das liest sich jetzt wahrscheinlich total surreal, so fühlte es sich auch an, als wäre ich wie Alice in ein Hasenloch gefallen und jetzt in einer merkwürdigen Parallelwelt. 
Als ich wieder nach Hause ging, war Esther schon einige Zeit in der Wanne und in ihrem Rhythmus, ich glaube sie hat gar nicht bemerkt das ich ging.
Kurz darauf kamen dann die Gäste (zum Glück fand die Party bei mir statt), die ich mit den Neuigkeiten direkt mit meiner Hibbeligkeit anstach. So erzählten wir, verschönerten Bodys und aßen, aber unsere Gedanken waren nur bei Esther. Ist das Baby schon da? Wie geht es ihr gerade?
Erst abends, als die ersten Gäste schon gegangen waren bekam ich von Esthers Mann eine SMS, ob ich für sie Pommes beim Dönermann holen würde. Klar machte ich das sofort (und begleitete in einem die letzten Gäste nach draußen), war aber auch etwas traurig für Esther, weil sie es –wie es mir schien- immer noch nicht geschafft hatte.
Im Treppenhaus kam mir dann ein Martin entgegen, der wie auf Wolken zu schweben schien, und er flüsterte mir zu „Er ist da“. Ich war so gerührt, ich wusste gar nicht was ich sagen sollte, dachte mir aber noch so „Schade, dass Esthers Mädchen-Gefühl nicht gestimmt hat“. Ich gratulierte ihm und erst auf dem Weg nach unten fiel mir wieder ein zu fragen wie das Baby denn heißt. „Alva Linnea“ – „Doch ein Mädchen!“ – „Ja klar“.
Noch auf dem Heimweg mit vor Freude verheulten Augen schrieb ich allen unseren Partygästen, dass die kleine Alva Linnea endlich da ist und zuhause öffneten meine bessere Hälfte und ich auch gleich eine Flasche Sekt und stießen auf das neue Leben an.

Liebe Esther, lieber Martin, liebe Alva, es fällt mir schwer zu glauben, dass das alles nun schon ein Jahr her sein soll, dass aus diesem Miniwürmchen, das so zerbrechlich schien, so ein großes, glückliches und bezauberndes Mädchen geworden ist!  Ihr habt das großartig gemacht, seid tolle Eltern, eine wundervolle Familie.

Alva, ich wünsche dir, dass dein Leben weiterhin so schön verläuft, dass dir weiterhin die Sonne aus dem Herzen scheint und das du weißt, dass wenn du mal traurig bist, es ganz viele Menschen gibt, die dich unglaublich lieb haben und alles tun würden, damit es dir besser geht.

Happy Birthday Alvali!
 Esthers Geburtsbericht findet ihr übrigens hier

Kommentare:

  1. Oh wie schön geschrieben. Ich habe Tränen in den Augen und Gänsehaut.
    Lieben Gruß Juju

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sprachlos... So schön geschrieben! Ich habe Tränen in den Augen!

    AntwortenLöschen
  3. Cool! Sehr schön, das Ganze aus deiner Sicht nochmal Revue passieren zu lassen. Man wird direkt nochmal mit hibbelig beim Lesen. :-)

    Happy Birthday Alva, happy Gebärtag Esther!

    AntwortenLöschen
  4. So schön geschrieben. Da musste ich doch glatt ein Tränchen verdrücken und freue mich umso mehr auf meine Entbindung, die in den nächsten 3-4 Wochen stattfinden wird :)

    Alles Gute zum Geburtstag, kleine Alva!

    AntwortenLöschen
  5. *tränchenausdenaugenwisch*
    Ich habe es damals gelesen (und wusste noch, dass du noch was genäht hast) und frage mich, wo das Jahr hin ist.
    Hier hängt immer noch eines von Alvas ersten Fotos an der Pinwand und daneben hängt das erste Foto von Martha. Und die Zeit rast ...

    Und ich möchte noch mal etwas aus meinem damaligen Kommentar aufgreifen (auch das weiß ich noch):
    Menschenjunges, dies ist dein Planet ... (den Rest bitte beim damaligen Kommentar nachlesen). Alles, was ich Alva damals wünschte, wünsche ich ihr auch weiter.

    Liebe Alva, wenn auch noch ein paar Stunden bis zu deiner Geburtszeit fehlen, so wünsche ich dir doch alles Gute und viel Freude und viele Freunde im zweiten Lebensjahr.

    Liebe Esther - alles Gute zum Muttertag.
    Ganz liebe Grüße

    Svenjas Mama

    AntwortenLöschen
  6. SchÖn!!!!♥ ♥ ♥

    Meine ♥Tochter ist heute vor 10!!! Jahren geboren... ich habe ALLES noch ganz genau vor Augen wie es "damals" war ... die Zeit rennt so unendlich schnell...

    *Tränchen weg wisch*

    Liebe Grüße von Sarah einer bloglosen und sonst stillen Mitleserin

    AntwortenLöschen
  7. *amheulen* herrlich!! Schön geschrieben! Das Ganze aus einer anderen Perspektive <3
    Ein Jahr vergeht im Flug..
    Alles Liebe,
    Nyaah

    AntwortenLöschen
  8. Mal etwas anderes, dass nicht die Mutter selbst den Geburtstagspost verfasst, das finde ich ziemlich schön, und auch nochmal die Verbindung zum Geburtstag (im Sinne von da geboren) zu ziehen ist schön.
    Toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  9. Wahnsinn, wie schön. So eine tolle Freundin, wie dich, kann sich jede Frau nur wünschen!

    Liebe Alva,
    herzlichen Glückwunsch! Deine Eltern geben dir jetzt schon soviel Ruhe, Wärme und einen Blick für das Wichtige im Leben. Und für eine SPielkameradin wurde auch schon gesorgt. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

    Liebe Alva-Eltern,
    so ein Jahr danach fühlt sich so unwirklich an, nicht wahr? Es ist alles gutgegangen. Die Gefühle vom Vorfeld trotzdem gerade in dieser "ein-Jahr-zuvor"-Situation wieder sehr present. Alles, worüber ihr hier berichtet habt, macht ihr so großartig.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  10. Schnief, schnief, Tränen Weg wisch Alarm. So schön geschrieben, Esther und Alva können sich wirklich glücklich, eine so liebe Person in ihrem Leben zu haben...alles gute kleine Alva. LG Steffi

    AntwortenLöschen
  11. Bin ganz gerührt <3 es war ein toller Tag!! Damals und heute. Esther

    AntwortenLöschen
  12. das hast du wirklich schön geschrieben!! ich wünsche alva auch alles liebe zum geburtstag!

    alva linnea ist ein toller name, linnea hieße unser kind auch wäre es ein mädchen geworden :-)

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt hab ich Gänsehaut und Tränen in den Augen, so schön!

    AntwortenLöschen
  14. Ich muss dir unbedingt noch auf diesen Post antworten, das habe ich mir schon so lang vorgenommen! Denn morgens am 25.02. habe ich ihn noch gelesen und abends dann mein Baby in den Armen gehalten :)
    Hätte ich nie gedacht, dass ich noch am gleichen Tag entbinde :)

    liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen