Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

36 Wochen

Wann platze ich?

Wie weit bin ich: 36. Woche
Bauchumfang: 104cm
Der beste Moment dieser Woche: nach Tagen des Schonens und damit verbundenem Lagerkoller endlich wieder ins Kino!
Ich vermisse: Mein Zeitgefühl...welcher Wochentag ist heute nochmal? - Was? Erst 15Uhr? Ich dachte ich könnte schon schlafen gehen! - Haben wir 2012?
Heißhunger auf: Alles, hauptsache es ist viel...gut zu wissen, dass die Kleine gerade genauso viel pro Woche zunimmt wie ich
Wehwehchen:  Wehen, weshalb ich viel liegen musste, weshalb ich wieder Rückenschmerzen bekam, weshalb meine Launen wieder schlimmer werden.
Ich freue mich: darauf unseren Weihnachtsbaum zu kaufen und zu schmücken, so langsam soll es hier mal festlich werden.

36. Woche schon, am Samstag ist es noch genau ein Monat bis zum errechneten Geburtstermin, in einer Woche dürfte sie zur Not schon kommen. Irgendwie fühlt sich das total surreal an. Auch wenn ich mir ganz oft wünsche, dass sie doch schon ein paar Tage vor ihrem Termin kommt, will ich keinen Tag mit ihr im Bauch verschenken.
Habe ich Angst vor der Geburt?
Sagen wir mal so, ich lasse mir keine machen. Wenn andere meinen mir mit ihren Geburtsgeschichten Angst machen zu müssen, schalte ich einfach auf Durchzug. Man weiß, dass es schmerzhaft wird, das es auch mal lange dauern kann, oder das es zu Komplikationen kommen kann, davor habe ich auch Respekt, aber ich will meine eigene Erfahrung machen. Jede Geburt ist einzigartig und etwas ganz besonderes und am Ende steht das größte Wunder, dass einen alle Mühe wieder vergessen lässt.

Kommentare:

  1. *tränchenausdenaugenwisch*

    Wo will dein Bauch eigentlich noch hin? Hast du keine Angst, dass du mal vornüber fällst?

    Deine Worte zeugen wieder von einer riesigen Liebe zu deinem Kind.

    Und am Ende steht das größte Wunder - genau so ist.
    Das größe Wunder - euer gemeinsames Kind.

    Drücke dir für die restlichen Wochen ganz fest noch alle Daumen.
    Und ja - wo ist die Zeit hingerast? Hast du nicht gestern erst geschrieben, dass du schwanger bist?

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt wie du die Dinge siehst.Ich selbst versuche immer eine rosa Brille dabei zu haben.Naja oder eben ne Tüte "LMAA" ;) Auch gut!

    Dein Bauch ist der Wahnsinn,echt.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
  3. So schön bist du!!!!!!
    Raus muss das kleine Wunder sowieso, also ohne Angst ran gehen!!! Du wirst es ganz ganz toll machen!!!!! Ich hoffe wir werden uns ganz bald wieder sehen!!!

    AntwortenLöschen
  4. du siehst richtig schön aus so kugelig :)

    ich hab da mal ne frage zu der babystrickjacke die du ketztens gezeigt hast
    ich bin absoluter strickanfänger und hab bis jetzt nur rundschals und 1-2 mützen gestrickt.. ist die jacke da für mich machbar oder brech ich mir die finger? :)

    liebe grüße
    jamie

    AntwortenLöschen
  5. in der 36. woche sagten die ärzte schon unsere sei bei etwa 3000g, ist wirklich wahnsinn was es da für unterschiede gibt :)
    ich finde auch das du eine gute einstellung zur geburt hast. ich sehe das genauso wie du.
    da kommt ja schließlich nicht irgendwas raus sondern ein produkt der liebe und das ist nichts wovor man sich fürchten soll.

    wir schaffen das schon :)

    AntwortenLöschen
  6. vielleicht wird es ja ein Weihnachtsbaby, wa! Ich wünsch dir alles Gute für die kommenden Wochen!

    AntwortenLöschen
  7. wunderschöne murmel du wahnsinnig hübsche mama <3
    hach so nen spitzten bauch werde ich wohl nie haben... so schöööööööön <3
    hach...

    und angst brauchste dir echt nicht machen lassen, verlasse dich einfach auf dein bauchgefühl... es wird sicher toll!!!

    glg sandra

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, lass dir bloß nix erzählen wegen Geburt und so.
    Da sollte/muss wirklich jeder selbst seine Erfahrung machen.
    Du hast echt eine tolle Kugel.
    Als ich soweit war wie du, stand ich auch kurz vor dem Platzen.
    Kannst ja mal auf meinem Blog schauen, in einem Post sieht man mein Bauch, da war ich in der 41. :D

    Lg
    Jessica

    AntwortenLöschen
  9. .. mein Geburtstermin ist morgen..

    es deutet aber nichts daraufhin, dass unsere Kleine das interessiert :). Heute abend treffe ich nochmal Freunde, so entspannt wahrscheinlich vorläufig zum letzten Mal. Es ist wie du sagst sehr surreal, auch noch so kurz vor der Geburt.

    Schlimme Geburtsgeschichten werden einem anscheinend gern erzählt, wenn man schwanger ist. Trotzdem lasse ich mir keine Angst machen. Ich freue mich ehrlich gesagt darauf! Es ist schließlich der Geburtstag meines 1. Kindes. Eine positive Einstellung ist sicher hilfreicher alles gut zu überstehen.

    Ich wünsche dir eine entspannte Restschwangerschaft.. meine letzten 4 Wochen vergingen wie im Flug!

    Alles Gute, Franzi!

    AntwortenLöschen
  10. Ich lese ja schon etwas länger heimlich und still mit ;) ich wollte mich aber mal zu Wort melden.

    Lass dir bloß keine Angst machen, nur mal so: Ich hatte eine unglaublich tolle Geburt. Vier Stunden, ohne Komplikationen und eine Stunde später waren wir auch schon wieder zuhause. Zu dritt! <3
    Alles gute und du siehst unglaublich schön aus ;)

    Liebste Grüße
    Dino

    AntwortenLöschen
  11. Und immerwieder finde ich es beeindruckend, wie toll du aussiehst. Ein bisschen müde und geschafft vielleicht, aber wunderschön!
    Die Angst vor der Geburt kann ich dir nicht nehmen. Aber du klingst so, als hättest du alles gemacht, um eine Umgebung und Personen bei dir zu haben, die dich nterstützen. Das ist wichtig.
    Ich muss ehrlich gestehen (und werde mich dafür bestimmt unter der Geburt hassen), ich sehne so sehr der ersten richtig schmerzhaften Wehe entgegen. Das endlich etwas passiert. Und der Schmerz ist nicht funktionslos. Das macht den Gedanken daran für mich sehr einfach. Und das Ergebnis.... Wenn es nur endlich soweit wäre.
    Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass deine Tochter sich und dir noch ein wenig Zeit gibt: zum Genießen, Finden und Abschniednehmen. Auch der letzte Punkt macht das Warten und die etwas längere Geburtszeit vielleicht erträglicher.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe vor der Geburt eine recht lässige Einstelung an den Tag gelegt. Lag an meiner Hebamme zum großen Teil. Irgendie hat sie mich dazu gebracht, mich auf die Geburt zu freuen und darauf zu vertrauen, dass alles gut läuft.
    Und welche Reaktionen hab ich dafür bekommen: "Ach, warts nur mal ab!" "Ich sag da jetzt lieber nix dazu!" "Oooooooh, also schön ist was ganz anderes, du hast ja keine Ahnung", etc, etc

    Und wie wars wirklich: Meine Intuition hat mich nicht getrügt, die Geburt war zwar kein Spaziergang und natürlich tat es weh, aber ich hab es mir trotz meiner lässigen Einstellung schlimmer vorgestellt und bis zu den Presswehen war es gar nicht schlimm.
    Es war die tollste Erfahrung in meinem Leben. Zu merken, dass mit richtigem Atmen (wenigstens zu etwas war mein Yoga-Kurs gut ;-) die Wehen kaum noch weh tun. Die supertolle Entspannung in der Wehenpause. Die absolute Schmerzfreiheit, als das Baby da war.
    Und das unbeschreiblich große Glück, als es auf meinem Bauch lag und endlich wahr wurde, worauf wir Wochen lang gewartet haben.

    So, jetzt hast du eine Absolut-Schreckenlose-Geschichte gehört :-)

    Alles Gute für den Endspurt!

    AntwortenLöschen
  13. Und wenn du lust auf eine Traumgeburt hast,sag mir bescheid ich erzähl dir die meiner Herzdame! :)

    AntwortenLöschen
  14. Eine Geburt ist nicht in jedem Moment schön und zeigt einem, zu welcher Gewalt er selbst in der Lage ist. Es wird sicherlich Momente geben, während derer Du Dich vielleicht fragst, was Dich geritten hat, ein Kind zu wollen.

    Aber: die Geburt zeigt Dir, zu welchen Leistungen Du selbst erst in der Lage ist. Du wirst eine geistige Leistung vollbringen, wenn Du den Schmerz bezwingst, die sich durch nichts vergleichen lässt. Und diese Schmerzen setzen unglaubliche Kräfte in Dir frei, von deren Existenz Du vielleicht nicht einmal geahnt hast.




    Und seien wir mal ehrlich: jo, es tut weh. Sehr sogar. Vielleicht ist auch das untertrieben. Aber man hat nicht eine Wehe, sondern viele und ist dazwischen schmerzfrei. All diese Horrorgeschichten "24!!!! Stunden Geburt!" - herrje.

    Vertrau auf Dich und Deinen Körper. Er wird Dir immer den Weg zeigen, den Du gehen musst.

    AntwortenLöschen
  15. oh du siehst sowas von toll aus!!! ich wünschte ich hätte damals so ne motivation gehabt bilder zu machen^^
    ganz liebe grüße von uns :)
    sarahgolden

    AntwortenLöschen