Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Das Campen


Es war sehr matschig bei uns. Sehr matschig.
Zum Glück hatte ich die Gummistiefel eingepackt! Denn wadentiefer Matsch machte so manchen Gang zum absoluten Workout.
Es regnete zum Glück nur Nachts und unser Zelt hielt dicht!
Die neu erworbene Strandmuschel, letztes Jahr brannte die Sonne, nutzten wir als Regenschutz für unser Essen.

Im Großen und Ganzen kann ich aber sagen, dass die äußeren Umstände Alva ziemlich egal waren. Denn die war gut gelaunt wie eh und je. Meißt bei mir im Tuch vorne, oder auch mal auf dem Rücken. Ich stille auch in Meitai und Tragetuch (wenn unterwegs), also waren mir noch tiefausgeschnitten Oberteile wichtig.
2 Milchfetischisten
Ich hatte von Alva fast alle Kleidung mitgenommen, gut so, denn es war zeitweise doch sehr kalt, und da war ich froh um das Wintermützchen.
Wäscheklammern hab ich mir bei den Nachbarn geliehen, die stehen für nächstes Jahr unbedingt auf der Liste, denn durch das klamme Wetter, sind die Windeln nicht getrocknet.

Waschmittel und Eimer haben sich gelohnt.
Frisch gewaschene Windeln
Mit den Peltors auf den Ohren konnten wir Alva überall mit hin nehmen, und hatten ein stets entspanntes Baby, wir haben sie schon Zuhause an das Tragen der MickeyMäuse gewöhnt.

Auch das Schlafen im Zelt stellte gar kein Problem dar, ich habe all unsere und ihre Decken mitgenommen, wir haben auf zwei Isomatten einer Decke und einem Lammfell geschlafen, und unter der Bettdecke gekuschelt.

Nächstes Jahr also wieder. 


Kommentare:

  1. Schöner Bericht. Aber ich glaube - matschig war besser als heiß.
    Und die Ohrenschützer haben der Kleinen gepasst und waren dicht? Wow!!

    AntwortenLöschen
  2. Total toll,
    ich bewundere dich und deinen Mut mit der kleinen "jetzt schon" ein Festival zu rocken.Ich wollte auch immer,aber der Papa war sich zu unsicher!
    Ganz wunderbar,da wär ich gerne bei gewesen :)

    Liebste Grüße aus Bonn!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, lieben Dank, dass du deine Erfahrung so lieb zusammengefasst hast. Das liest sich aller sehr gut und am Wochenende packen wir das kleinste Mädchen nebst großer Schwester auch ein und schauen mal, ob es ebenso toll wie bei euch wird! Fröhliche Grüße!

    AntwortenLöschen