Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Zimtschnecken

Ich hoffe es ist ok, wenn jetzt schon wieder was zu essen kommt... Ich esse gerne ;)

Das weltbeste Zimtschnecken Rezept und ich teile es nun mit euch auf dem Blog, natürlich ist es vegan.

Ihr braucht
 (-ein bisschen Zeit)
 Für den Hefeteig
 - dreiviertel Hefewürfel
 - TL Zucker
 - 1 Tasse warmes Wasser
 --------
 - 1 Tasse Milch
 - 2/3 (zwei drittel) Tassen Zucker
 - 2/3 (zwei drittel) Tassen Margarine
 - 2 TL Salz
 - 6 Tassen Mehl
--------
Für die Füllung und den Überzug
 - 1 Tasse Margarine
 - 1,5 Tassen Zucker
 - 3 TL Zimt

1. Hefe, Zucker und warmes Wasser schaumig werden lassen.
2. Milch, Zucker, Margarine und das Salz im Topf erwärmen, sodass man eine schöne homogene masse hat.
3. Die Masse mit 4 Tassen Mehl verrühren, der Teig sollte damit soweit abgekühlt sein, dass man nun die Hefeflüssigkeit hinzugeben kann. Dann die restlichen 2 Tassen Mehl beigeben.
4. 90 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. (Ich hab den Teig gestern vorbereitet, und über Nacht in den Kühlschrank gestellt, dass ich heute morgen nur noch den Rest machen musste.)
5. In der Zeit die Magerine, den Zucker und den Zimt in einem Topf erwärmen.
6. Nun wird der Teig zum Rechteck ausgerollt, ich halbiere den Teig gerne und mache zwei Rechtecke.
7. Zimtsoße auf dem Rechteck verstreichen, nicht die ganze Soße.

8. Das Rechecke nun in Streifen schneiden, und aufrollen, die Streifen können ruhig schmal sein, 3-5 cm, ich tendiere immer zu  sehr hohen Schnecken, die dann im schlimmsten Fall über den Formrand kippen.

Die Schnecken in eine Auflaufform stellen
 9. Nun den Rest der Zimtsoße auf den Schnecken verteilen und diese etwas platt drücken
10. 50-60 Minuten backen
 11. Freunde einladen, und genießen - alleine aufessen schadet jeder Figur.

Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Hmmm, das sieht ja lecker aus :)
    Würde die gerne nachmachen, aber: 1 Tasse Margarine. Hast du da normale Margarine in die Tasse gestopft bis sie ganz voll war oder wie? :D Verwirrt mich ein wenig, haha
    Und weißt du, ob man auch Trockenhefe verwenden kann?
    Lg Caty

    AntwortenLöschen
  2. Super, jetzt kann ich mir auch mal die leckeren Zimtschnecken backen <3
    Deine waren nämlich ziemlich lecker, und allein essen macht Dick kenne ich zu gut. Der Lieblingsspruch meiner Mutter :-D
    Liebste Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Oh je, das schaut zu lecker aus... Kommt auf meine Backliste, vlt. heute noch als Lernbelohnung? Danke fürs Rezept!

    LG Christiane ;)

    AntwortenLöschen
  4. Klingt gut und sieht lecker raus. Schieb mal ein Stück rüber

    AntwortenLöschen
  5. Was benutzt Du denn für Milch? Also, geht Sojamilch? Oder ist das Rezept aus Versehen doch nicht vegan?

    AntwortenLöschen
  6. Sojamilch, Hafermilch, Dinkelmilch, Muttermilch, wie es einem beliebt :D
    Trockenhefe oder Würfel egal.

    Viel Spaß beim Backen

    AntwortenLöschen
  7. Margarine: geschmolzen passt sie in eine Tasse

    AntwortenLöschen
  8. das rezept kommt ja sowas von zum perfekten zeitpunkt. ich bin gerade auf der suche nach veganen rezepten für einen freund, der ewig keinen kuchen mehr gegessen hat, weil er keine milch und keine eier mehr verträgt. also an dieser stelle ein riesen dankeschön, sicher auch von ihm. auch wenn er davon noch nichts weiß :D

    http://irgendwomittendrin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. super, wenn das was wird, gibt's die zur eröffnung morgen... hab sie grad im ofen. ;) bei wieviel grad backst du sie?

    LG, maria

    AntwortenLöschen
  10. Irgendwie hab ich das mit der Margarine immer noch nicht verstanden :D Kann man auch einfach Öl stattdessen nehmen?
    Lg Caty

    AntwortenLöschen
  11. Uh, nee Öl würd ich nicht nehmen! Geschmolzene Margerine lässt sich in Tassen dosieren... oder du machst es eben so um den Daumen gepeilt, 20 gr mehr oder weniger machen nicht den Unterschied ;) Ich denke das abzuschätzen ist zu schaffen :D

    AntwortenLöschen
  12. Oke, danke!
    Ja ich meint eigentlich wie viel Margarine du da im Vorfeld schmilzt! Ich kann das schlecht abschätzen wie viel ich da schmelzen muss um ne Tasse zu kriegen.... :D
    Gruß Caty

    AntwortenLöschen