Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Alternative Hochzeitsoutfits I

Dass man sein Brautkleid nur im Fachgeschäft kaufen kann, das muss nicht sein. Gerade Bräute, die sich eine alternative, individuelle Hochzeit wünschen, können auch im normalen Einzelhandel oder bei Designern fündig werden. Hier mal ein paar Vorschläge:
Nude & white wedding


Vince boatneck top, £375
Maison Martin Margiela full length skirt, £425
Gucci mid heels, $695
Supertrash clutch hand bag, €80
Dorothy Perkins south sea pearl jewelry, $22
Dorothy Perkins south sea pearl jewelry, $11
Ziba gold jewelry, £20
Stella McCartney skinny belt, $147

Farbtupfer


Alice Olivia alice olivia dress, £250
Steve madden wedge, $90
Bottega Veneta leather clutch, $1,650
Heart ring, $28
Amrita Singh tear drop earrings, $80
18k necklace, $350
Lanvin hat, €962

Maibraut


Au Jour Le Jour vintage shirt, £159
Etro pleated maxi skirt, £1,135
Giuseppe Zanotti platform heels, $695
Amethyst ring, $133
Monies resin necklace, £474
Hair accessory, $14
Lancome Cosmetics and Skin Care Official Site: Make up, Skincare,..., $29


Welches Outfit gefällt euch am Besten? Könntet ihr euch vorstellen in Farbe zu heiraten oder mögt ihr es klassisch weiß?

Kommentare:

  1. Ich mag das dritte Outfit, allerdings bin ich für Keilabsätze nicht so zu haben, deshalb würd ich andere Schuhe suchen, ist eben Geschmackssache. Die Idee es anders zu machen finde ich gut, so ganz klassisch muss es heute nicht unbedingt sein, finde ich. LG

    AntwortenLöschen
  2. Die Maibraut ist - aber nur mit anderen Schuhen - mein absoluter Favorit. Das Kleid ist einfach toll.
    Aber die Preise *stöhn*

    AntwortenLöschen
  3. Ne, eigentlich wuerde ich mich fuer keines erwaermen koennen - zumindest nicht als Braut-Outfit.
    Wuerde zwar 'Farbe' waehlen, aber doch eher in einfarbig (= man findet die Braut dadurch leichter aus dem, aeh, Haufen von Gaesten ;-) !)
    Having said so: selbst habe ich mir lieber ein Haus angezahlt mit dem erspartem Geld statt einer eigentlich 'Hochzeit f. die Verwandtschaft'. Diese war/ist (nach ueber 20 Jahren !) zwar noch immer sauer, aber KEINER konnte gegen-argumentieren als ich denen hinterher erklaerte " MEIN Tag, habt ihr gesagt, also war's auch MEIN Tag mit MEINEM Mann und halt eben ohne 'Rest'.
    Einladungen zu Hochzeiten werden von mir/uns auch abgelehnt mit dem Satz "hast Deinen Parter ohne uns kennengelernt; musst ihn eigentlich auch ueberwiegend alleine 'ertragen' - was 't(he) h(ell)' brauchst Du uns dazu?!" Wir sind absolute Party-Muffel und gehen ab mehr als 6 Personen ueblicherweise 'krebsartig' (rueckwaerts von dannen)
    GsD sind die wenigsten Menschen so wie wir, denn dann wuerde die Wirtschaft endgueltig einstuerzen - ich verstehe das sehr wohl (= Asche auf mein Haupt!)
    ABER: ich zieh 'sowas' - wie gerade gezeigt - gerne einfach fuer ein festiveres Abendessen in entsprechendem Rahmen und/oder 'altmodisch' passend zu einer Kultur-Veranstaltung an (noch immer ;-) !)

    Dass sich allerdings etwas auf dem 'doof-weiss-Sektor' tun koennte, waere schoen und sinnvoll. Allerdings, die mit 'Sinn' suchen und finden sowieso ihre Auswege und lassen sich nicht festnageln vom Kommerz.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    PS: ich sitze mit 'so was' allerdings auch mal gerne fuer ein paar STunden im Garten zur Entspannung mit whatever nice things around und 'spiele TV-Werbung' fuer mich/uns gaaaanz allein.
    Nur die doofen Sateliten-Kameras muss man mittlerweile etwas fuerchten (= die Nahaufnahmen sind wirklich 'Brutal-Einschnitte' ins Privatleben!!!)

    AntwortenLöschen
  4. Irgndwie bin ich wohl altmodisch. Ich würde immer ein weißes Kleid haben wollen. Das ist einfach so ein Klischee, dass man es einmal in seinem Leben trägt ... außerdem war ich damals so enttäuscht von meinem Kommunionkleid, dann soll es bei einer Hochzeit ein supertolles werden! Allerdings fände ich ein paar Akzente wohl auch nicht schlecht, bei Schuhen oder Schmuck zum Beispiel.

    AntwortenLöschen
  5. 1.Hochzeit: Ich erinnere mich nicht, 2.Hochzeit:Selbstgenäht in schwarz (Anfang 90er halt) 3. Hochzeit: Gekauft in Grüntönen aus Zeitmangel. Egal was man anzieht, was zählt ist die Zeit danach. UND: Ich wollte immer in DEM Kleid heiraten. Aber seit ich Gelegenheiten gefunden hatte, wo ich mir jede Menge "DIE" Kleider machen und tragen kann wurde das unwichtig. Sehr enttäuscht hat mich einmal ein blogeintrag bei Burda, wo Kauftipps gegeben wurden. Das schönste Kleid ist ein Selbstgemachtes! Viele liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Wenn das Ambiente dazu passt, gefällt mir wohl das dritte outfit am besten. aber ich weiß nicht, ob ich persönlich so ein outfit dem klassischen weißen kleid vorziehen würde... dafür hat man doch zu sehr dieses bild einer klassischen märchenhochzeit im kopf ;)

    http://irgendwomittendrin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen