Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Schürzenkleid für Sommertage

Ich wollte Samstag eigentlich nur in der Stoffladen um einen Reißverschluss zu kaufen, doch dann lief ich an diesem wundervollen Baumwollstoff vorbei und schon musste davon ein Stück gekauft werden. Ein Kleidchen für Alva, das wärs! Zuhause hatte ich noch eine schöne Spitze und schon war die Idee für das einfache Schürzenkleid da!
Damit ich mich mit der Größe orientieren konnte, habe ich mir ein Shirt in Größe 68 geschnappt, das noch von der Babyparty übrig ist, ich denke das sollte Alva dann im Sommer passen. Zugeschnitten habe ich 2 Stoffstreifen, einen langen (80cm x 25cm) und einen kurzen (15cm x 24cm) für Rockteil und Latz. Den Latz habe ich so zugeschnitten das er an der oberen Kante im Bruch liegt.
Dann habe die Seiten vom Latz verstürzt, gewendet und gebügelt und die Seitennaht des Rockes geschlossen, gebügelt und den Saum knappkantig mit Einschlag/Umschlag abgesteppt
Als nächstes habe ich die noch offene Kante am Rockteil 2,5cm umgebügelt und dann nochmal eingeschlagen.


Danach die Spitzenbänder an die Seiten des Latz' steppen und den Latz ans Rockteil nähen, so dass man die offene Kante mit einschlagen kann. Dann die obere Kante Absteppen, einen Gummi durchziehen und ihn so fixieren, dass im Bereich des Latzes nicht so viele Kräusel sind.
Dann hinten noch zwei Knöpfchen festnähen an denen man die Spitzenträger einhängen kann. Wer mag und noch Stoff und Spitze übrig hat, kann dann auch noch Taschen aufnähen wie ich. Ich hoffe es wird Alva gefallen und im Sommer passen!

Kommentare:

  1. Das ist ja super niedlich geworden, vorallem die süßen Knöpfchen passen richtig gut dazu.

    AntwortenLöschen
  2. Das wird ihr ganz sicher suuuuuuuuper stehen!!!! Es ist wunderschön !!!!

    AntwortenLöschen
  3. OH, sowas von niedlich!!! Das sieht wirklich ganz ganz ganz toll aus!

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll! Denn Stoff würde ich sofort für ein eigenes Kleid verwenden:-)

    AntwortenLöschen
  5. Hi! Das Kleidchen ist wunderschön! So eine tolle Idee, Komplimente. LG, Marion!

    AntwortenLöschen