Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Wunschkind

An diesem schönen Projekt für Esthers Wiege arbeite ich schon länger, jetzt wo nur noch eine Klausur aussteht, konnte ich es endlich fertig machen.
Leider ist Esther zur Zeit im Krankenhaus, wo aufgepasst wird, dass das Baby nicht zu früh rausflutscht, 2/3 Wochen muss sie wohl noch dort bleiben, also bitte einmal ganz feste die Daumen drücken!

Nun aber zum Wiegen-Wimpel:
Man braucht: Stickgrund in naturweiß, Baumwollstickgarn in braun, dunkelrot, dunkelgrün und 2 Gelbtönen, einen Futterstoff, Schrägband und Bast.

Die Stickschrift habe ich mir hier erstellt und das Blumenmuster habe ich in diesem Buch gefunden.
Zuerst habe ich das Motiv gestickt und mit einem gleichmäßigen Rand ausgeschnitten.
Dann habe ich in der gleichen Größe ein Stück Futter ausgeschnitten und beide Lagen knappkantig aufeinander genäht.
Dann habe ich das Schrägband von links an die Seiten und unten genäht. Oben den Streifen habe ich Extra angenäht. Dann habe ich alles umgeschlagen und von der linken Seite mit der Hand anstaffiert. Nur die oberen Ecken habe ich noch offen gelassen.
Zum Befestigen an der Wiege habe ich an beide Seiten 2 Bandbänder genäht und dann die Ecken geschlossen. An die Enden des Basts habe ich Holzkugeln geknotet. Aber Achtung: Wenn dieser Wimpel fürs Kleinkind erreichbar ist, würde ich auf die Holzkugeln verzichten, wegen der Gefahr des Verschluckens!

Kommentare:

  1. Wunderschön!! Hast du ganz toll hinbekommen. Ich drück ganz fest die Daumen für Esthers baby und für deine letzte Klausur. Viel Glück!!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht echt toll aus^^ Da können sich Baby und Ester ja auch etwas freuen, wenn sie weider heim kommen.
    Ich drück der werdenden Mama beide Daumen, dass alles gut geht.

    AntwortenLöschen