Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Die richtige Hosenlänge


Mal ehrlich, wie viele Hosen passen in der Länge schon perfekt wenn man sie kauft? Man ist ja meißtens schon  froh genug darüber das sie am Po und an den Beinen passt, da muss man bei der Länge oft Abstriche machen. Bei Röhrenhosen kommt man oft noch ums Kürzen rum, aber es gibt Hosen die auf jeden Fall die perfekte Länge brauchen, denn ein ausgefranster Saum sieht nur bei Jeans akzeptabel aus.
Besonders wichtig ist die perfekte Länge bei Anzughosen. Aber bevor man die Hose anpassen kann, braucht man unbedingt den richtigen Schuh, und damit meine ich wirklich DEN Schuh, der hauptsächlich zu dieser bestimmten Hose getragen wird. Ist der passende Schuh am Fuß, gibt es aber noch etwas zu beachten, nämlich das die Hose oben richtig sitzt, sprich wenn man noch den Bund enger oder weiter nähen muss, sollte man das schon vor dem Abstecken machen und wenn ein Gürtel getragen werden soll, dann soll man ihn auch beim Abstecken tragen.
Wenn jetzt alles stimmt, braucht man nur noch jemanden der das abstecken übernimmt, denn selbst abstecken geht bei Hosenlängen wirklich nicht.

Jetzt kommt der Punkt wo man viele fragende Blicke in der Schneiderei erntet, die Hose wird nämlich nicht am Saum direkt abgesteckt, sondern man steckt ungefähr auf Kniehöhe eine Falte ab, so behält der Saum seine Form und man kann besser das fertige Ergebnis sehen. Die Falte steckt man rund um das Knie fest, sie sollte immer gleich tief sein, Anhaltspunkt ist dabei hinten, wo der Saum überm Absatz ist. Bei Anzughosen sagt man klassischerweiße, dass der Saum auf der Mitte des Absatz aufhört, bei Damenhosen und sportlichen Herrenhosen darf es auch ein Stückchen länger sein, hauptsache man tritt nicht in den Saum.

Wie man Jeanshosen mit Originalsaum kürzt, erfahrt ihr dann die Tage.

1 Kommentar:

  1. Dass man am Knie steckt, wusste ich noch nicht - vielen lieben Dank für den guten Tip!

    Alerliebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen