Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Weihnachtstage

Bei uns war Weihnachten dieses Jahr etwas ungewöhnlich, weil der liebste Nils und ich uns nicht entscheiden konnten bei wessen Eltern wir Weihnachten feiern (von Köln aus fahren wir zu beiden mind. 2-3h, und das genau in entgegengesetzte Richtung), beschlossen wir das erste Mal zu Zweit allein den Heilig Abend zu verbringen. Damit unsere Eltern nicht ganz leer ausgingen, haben wir schon am 23. bei meinen Eltern vorgefeiert und es war richtig schön und hat sich garnicht falsch angefühlt. Heute Abend kommen dann noch Nils Eltern vorbei, aber dann heißt es für mich schon wieder: Schluss mit feiern, los gehts mit lernen...
Wie habt ihr gefeiert? Was gabs unterm Baum?
Das Christkind hat mir übrigens Die Biss-Reihe gebracht (hatte ich mir gewünscht, weil ich sie damals aus der Bücherei geliehen hatte), ein Buch über Mode, 2 Bände von "111Dinge die man in Köln gesehen haben muss" und 2 DVDs, ausserdem noch ein paar liebe Geschenke von Freunden. Könnt ihr euch noch an das Bild erinnern, das ich mit Jessy zusammen gebastelt habe? Weil das Bild für sie war, hat sie mir zu Weihnachten noch eine kleine Version geschenkt:



Meine Mama ist ein Christkind, und so ist klar, dass sich alle Geschwister schon tagsüber dort einfinden, um das Geburtstagskind zu feiern. Da ist es dann ein leichtes, einfach sitzen zu bleiben und den Abend auch noch dort zu verbringen.
Dieses Weihnachten war auch noch mein Opa aus Italien da, und so bildeten wir doch eine relativ große Runde von 11 Personen. Es gab ein leckeres Büffet, der kleine Bruder wurde mit jeder Viertelstunde quengeliger "Ihr müsst schneller Essen." Und irgendwann hatten sich doch alle unter dem Baum eingefunden, und er durfte die Geschenke an alle verteilen. Für mich gab es eine Duftlampe mit passendem Duft (meine Mutter hat eine Fortbildung für Aromatherapie gemacht), Tee und einen Gutschein (vom Bruder), die Oper "Samson und Dalilah" (gewünscht von der Oma), ein selbstgebackenes Lebkuchenherz mit Verzierung (vom kleinsten Bruder), für mich gab es auch ein Buch über (afrikanische) Mode (vom Opa).
Es war auf jeden Fall ein schönes Fest, im engsten Familienkreis, der immer weiter wächst ;) nächstes Jahr sind wir zu 12. Und dann ist dieses Jahr zu Weihnachten auch noch unser erster Hochzeitstag, und der wird wohl jedes Fest zu etwas ganz besonderem machen.

1 Kommentar:

  1. hihi meine mama ist auch ein christkind das ist ja witzig;) ich hoffe du hattest auch ein schönes weihnachtsfest meine liebe;)

    AntwortenLöschen