Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

MeiTai

Menschen sind Traglinge und so ist klar, dass auch unser Kind vorwiegend getragen wird, Mei Tais sind asiatische Tragehilfen, und besonders beliebt, weil sie die Vorzüge vom Tuch - dünn und anschmiegsam, mit denen eines Babycarriers - keine allzu schwierigen Wickeltechniken, verbinden.

Im Endeffekt ist es ein Quadrat mit vier Bandern an jeder Ecke, die unteren werden in der Taille gebunden, die oberen im Rücken gekreuzt.
Versuch eines "Schnittmusters"


Das Quadrat 42x42 cm, fertig 40x40 cm




Das Quadrat habe ich bei diesem festen Baumwollstoff im schrägen Fadenlauf gemacht, so dass es längs- und querelastisch ist, und sich an den Rücken des Kindes passt.

Bei meinem ersten Meitai habe ich noch keinen Tunnelzug unten reingemacht, aber ich denke dass es so besser ist, denn so kann das Quadrat quasi mit der Hüfte des Kindes mitwachsen, und die korrekte Anhock-Spreizhaltung kann eingehalten werden.

Unten wird ein Tunnelzug genäht für das Band

 von der rechten Seite bei 10.3 cm absteppen

vorsichtshalber sicher ich alle Nähte mit mindestens einem Zickzack

4 Bänder, fertige breite 10 cm, die Länge passt man am Besten beim Träger an

in die "Seitennähte" noch ein Gummi genäht

Wenn alle Bänder an das Quadrat verstürzt sind, kann alles auf rechts gedreht werden.

Noch muss ich mich ein wenig gedulden, aber so lange darf meine Lisa mit einem Pulli Probeliegen.

das war noch der erste Versuch
Es werden sicher noch einige MeiTais folgen, und mit dem eigenen Kind, weiter perfektioniert. ;)

Kommentare:

  1. Dann hoffe ich für dich, liebe Esther, dass es auch so klappt, wie ihr euch das vorstellt.
    Weiter alles Gute!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Tragtücher auch eher zwiespältig zu beurteilen sind, da sie schlecht für die Wirbelsäule des Kindes sein können..
    Aber ich habe gesehen, dass du da bei der Wahl des Stoffes auch etwas drauf eingegangen bist, da sollte das denke ich funktionieren ;)
    Auf jeden Fall ist es sehr hübsch geworden..

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch!! Wann ist es denn soweit? Ich habe unsere Tochter auch gerne getragen, allerdings in einer gekauften Version. Mittlerweile geht das nur noch auf ganz kurzen Strecken --> Kind zu schwer & zu hibbelig ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diese wundervolle Anleitung in meinem heutigen Beitrag verlinkt:

    http://bunteknete.blogspot.de/2012/08/tragehilfen-testreihe-der-meitai.html

    Vielleicht willst du mal reinschauen.

    AntwortenLöschen