Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Latzhosen



Für das Frühlingsbaby wird eifrig gestrickt. Ich bin den Pumphosen verfallen, die sehen zuckersüß aus, und da passt viel Windel rein.

Ich fange mit dem Bündchen an und stricke mich nach oben. Größen stricke ich nach Gefühl, für ein Kind ist das ja kein Problem, irgendwann werden sie schon reinpassen.

-2 re 2 li, Bündchen stricken (Beispiel Paris senf von Drops: 36 Maschen anschlagen)
- Bündchen stricken, 10 cm
- alle Maschen verdoppeln und noch etwa 3.5 cm glatt rechts stricken

- anderes Hosenbein genauso arbeiten

-alle Maschen auf eine Nadel, zwischen den Hosenbeinen 6 Maschen anschlagen, daraus wird der Zwickel gearbeitet
- die Hose wird nun rund gestrickt
- Zwickel: in jeder zweiten Reihe wird die äusserste Masche des Hosenbeines mit der des Zwickels  rechts zusammengestrickt (es ensteht ein Dreieck)



- nach 23 cm Gesamthöhe halbiere ich wieder alle Maschen
- nun wieder 2re 2 li weiter stricken
- in 32 cm abketten

-Bändchen stricken (auf der einen Seite ein Knopfloch arbeiten), das Bändchen habe ich auf beiden Seiten mit Knöpfen angenäht.



Eine kleine Größe habe ich noch mit naturbelassener Wolle gestrickt. An der "Seitennaht" und vorne Zöpfe gestrickt, und das ganze mit Kokosknöpfen verziert.

Kommentare:

  1. Oh nein! ;-)
    Die sind ja niedlich!

    Einen schönen Sonntag noch,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Schön!! Für ein richtiges "Öko-Baby". Und das meine ich nicht negativ.

    AntwortenLöschen
  3. Zuckersüß!
    Danke für die Anleitung - man weiß ja nie, wann man die mal gebrauchen kann ;)
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen wirklich herzallerliebst aus. Und so praktisch, da kann nix verrutschen.

    gutgemeinte-aber-nervige-Ratschläge-Modus-an
    Aber strick' nicht zu viele vor, dann sind sie im Sommer zu warm und im Herbst passen sie dann schon nicht mehr ;-) Vielleicht schaffst Du es noch eine Öffnung zwischen den Beinen einzustricken? Das ist beim Windelwechseln immer sehr praktisch, dann muss nicht jedes Mal das komplette Baby entkleidet werden.
    gutgemeinte-aber-nervige-Ratschläge-Modus-aus



    LG

    AntwortenLöschen
  5. ...habe mich gerade ein bisschen durch deinen Blog "gescrollt" und bin gleich bei diesen Latzhosen hängen geblieben....nein wie niedlich sind die denn???...leider ist stricken so gar nicht mein Ding...aber ich bin immer wieder begeistert wenn ich so hübsch gestrickte "Dingelchen" finde....grosses WAU....

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo lieber Blogger,

    wir starten eine neues Projekt namens rücklicht.

    Was soll das eigentlich?

    rücklicht wird ein etwas anderer Blog, der all' das aufdecken soll, was Menschen bewegt. Ein Blog der tiefer gehen soll, als jemals einer zuvor und du hast die Möglichkeit ein Teil davon zu werden!
    Als der Mensch, der du bist: mit deinen Gefühlen, deinen Gedanken und deiner Geschichte. So anonym, wie du es möchtest, kannst du uns mit 4.096 Zeichen alles erzählen, was du willst und diese unter der Seite (http://ruecklicht.blogspot.com/p/about.html )als Kommentar hinterlassen. Wir thematisieren diesen dann mit in unseren Beiträgen.

    Wir freuen uns auf dein Mitwirken.

    AntwortenLöschen
  7. Super super süß! Ich habe nur leider nicht verstanden, wie du den Zwickel machst... Nimmst du 2x6 Maschen auf und nähst sie dann unten zusammen? Oder wie werden aus den 6 aufgenommenen Maschen keine "Trennwand" zwischen den Hosenbeinen sondern eine zweiseitige Hose? Steh wahrscheinlich etwas auf dem Schlauch, bin noch Anfänger im Latzhosengeschäft (; Ich würde mich tierisch über eine Antwort freuen, die Hosen sind einfach zu goldig!
    Liebste Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen