Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Handknopflöcher Version 1

Heute zeigen wir euch eine Variante wie man Handknopflöcher machen kann.

Bei Damenoberbekleidung werden die Knopflöcher immer in das rechte Vorderteil bzw. in das linke Rückenteil eingearbeitet (vom Träger aus betrachtet).

Bei Herrenbekleidung ist das genau umgekehrt, dort werden die Knopflöcher in das linke Vorderteil bzw. rechte Rückenteil eingearbeitet.

Bei seitlichen Verschlüssen sind die Knopflöcher immer im Vorderteil.

Wenn man Knopflöcher von Hand macht, braucht man entweder spezielles dickeres Knopflochgarn oder normales Garn, das man vierfach nimmt. Man sollte darauf achten, dass die Farbe stimmt, dann sieht es ordentlicher aus.
Der Stoff in den das Knopfloch kommt, sollte immer von innen mit Vlieseline beklebt sein, damit er nicht ausfranst. Die Position und Länge des Knopfloches markiert man sich je nach Stoff mit Schneiderkreide oder einem Bleistift.
Es gibt 2 verschiedene Versionen wie man Knopflöcher näht. Bei der einen, die ich auch während meiner Ausbildung gelernt habe, schneidet man das Knopfloch vor dem eigentlichen nähen auf und stanzt das Loch fürs Auge. Dann sticht man um die Kante. Ich finde es jedoch gerade für Anfänger etwas leichter, wenn man das Knopfloch erst nach dem nähen aufschneidet (so wird es auch in der Industrie gemacht). Der Stich bleibt aber der gleiche, egal wie man sich entscheidet. Die erste Variante werden wir auch bald erklären.

Die ganze Anleitung mit Bildern findet ihr hier und im Nähkästchen

1 Kommentar:

  1. Danke für die schöne Anleitung!
    Der Trick mit dem "Einrahmen" gefällt mir gut, das werde ich demnächst mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen