Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Vom Tshirt zum Kleid

Heute will ich euch zeigen wie leicht es ist auch ohne Schnittmuster und Konstruktionserfahrung ein schön geschnittenes Kleid zu nähen. Alles was man braucht ist ein Shirt das gut sitzt und einen Jerseystoff, der eine ähnliche Elastizität wie das Shirt haben sollte.
Dieses Beispiel zeigt die Entstehung eines Kleiderschnittes mit verlegter Seitennaht und Raffung in der Taille.
Als erstes legt man das Shirt glatt auf ein großes Blatt Papier und umrandet es möglichst exakt. Am besten klappt das, wenn man das Shirt längs in den Bruch legt.

So sollten dann in etwa die Schnittteile aussehen:
Die gestrichelte Linie in die Taillenlinie
Jetzt zeichnet man sich ein wie die Nähte verlaufen sollen:
wo in der Taille keine Naht laufen soll, wurde die gestrichelte Linie übermalt
Jetzt kann man die gestrichelten Nähte aufschneiden und die einzelnen Teile den Pfeilen nach aneinander fügen:
Jetzt wird das Vorderteil modifiziert:
Die Seitennähte werden zusammengenäht, der Schnitt wird auf die gewünschte Länge verlängert
Und das Hinterteil:
die beiden Seitenteile von vorne werden nicht angenäht sondern angeschnitten, also der Stoff wird breiter zugeschnitten, wie viel Abstand zwischen den Teilen ist, kann man selbst wählen, je mehr desto stärker wird die Kräselung und desto weiter das Kleid
Die Taillennaht wird so weit eingekräuselt, dass sie genauso lang ist wie die Naht des Vorderteils mit dem angenähten Seitenteil
Beim Nähen schließt man als erstes die Seitennaht des Vorderteils mit dem seitlichen Rückenteil, in einem kann man auch die Schulternaht schließen. Dann wird die Taillennaht eingekräuselt und schon kann man um Eck die "verlegte Seitennaht" schließen.
Am Ärmelschnitt wurde nichts geändert, deshalb kann man ihn zweimal zuschneiden, die Naht schließen und einsetzen. Jetzt nur noch die Säume und den Ausschnitt nähen....FERTIG!
Ich habe das Kleid als erstes aus dunkelblauem Jersey genäht, deshalb kommt der Schnitt leider noch nicht so gut raus, aber ich werde es die Tage auch nochmal mit gemustertem Stoff probieren.
Hier mein Ergebnis:

Ich musste die Bilder leider etwas überlichten damit man die Nähte auch sieht

Kommentare:

  1. Tolle Anleitung, tolles Kleid!
    Habs mir gleich abgespeichert, danke!

    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  2. hallo!!!
    ich bin gerade ganz begeistert von deinen blog!!! ich finde es gibt sowieso viel zu wenige do-it-yourself bzw schneider-bloggerinnen ;) by the way das kleid ist auch super schön geworden

    love and kiss,mary

    AntwortenLöschen
  3. Super!
    Was quäle ich mich immer mit Schnitten ;-)
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Wieviel Stoff braucht man dafür ca.?
    Ich möchte den Schnitt gerne bald mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  5. also ich glaube ich hatte da 1,5m für Grüße 34 bei 1.70m Körpergröße. Denke mit 2m ist man auf der sicheren Seite!

    AntwortenLöschen