Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Omas Kleidung

Stundenlang haben wir in alten Alben geblättert und uns viel erzählt.  Man kann das nur jedem empfehlen sich einmal die Zeit zu nehmen,  durch alte Fotobücher zu schauen, und sich die Geschichten dazu anzuhören.

Die Kleider meiner Oma bieten tolle Inspiration und werfen einen neuen Blickwinkel auf Kleidung. Zu jedem Kleid, zu jeder Hose, gibt es eine Geschichte. Nach dem Krieg musste man sich selbst versorgen, Kleidung wurde aus alten Uniformen und Fahnen geschneidert. Die beste Freundin meiner Oma war Schneiderin und deren Mutter auch, so haben sie viel zusammen genäht. Erst nach der Währungsreform war Stoff nicht mehr nur auf dem Schwarzmarkt erhältlich.


So ein fein gestricktes Oberteile, dazu fehlt mir heutzutage wohl die Geduld.

Polterabend, geblümtes tailliertes Kleid.
Standesamt


Geheiratet hat meine Oma 1959, in wunderschönem Spitzenkleid


Hochzeitsgäste, links ihre Schwester, rechts die beste Freundin

Pisa


Hochzeit der besten Freundin

Kommentare:

  1. so schöne Bilder!
    Und die Kleidung, wundervoll.
    Schön, dass Du diese Schätze mit uns teilst!

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Bilder und die Klamotten sind alle traumhaft schön *schwärm*

    AntwortenLöschen