Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Die Kanga


Sechs Jahre habe ich in Tanzania gelebt, mal im tiefsten Busch, dann wieder in der größten Stadt Dar es Salaam, aber egal wo man hinschaut, das  Tuch begegnete einem überall.
Die Kanga ist ein bunt bedrucktes Tuch, es dient als Kleidungsstück, Tragetuch für Kinder, Sonnenschutz, Tischdecke, Vorhang und sehr vieles mehr.

Zu kaufen gibt es sie überall an jeder Ecke, zumeist eingeschweißt in Plastik. Eine neue Kanga ist so sehr gestärkt, dass man erstmal gar nichts damit anfangen kann, das eigentlich dünne Baumwolltuch, gleicht eher einem Stück Papier, so musste das neue Kleidungsstück erstmal in der Badewanne eingeweicht werden, wodurch auch nochmal einiges an Farbe ausblutete.
Dann wurde das Tuch in der Mitte geteilt, denn es werden immer zwei Kangas nebeneinander gedruckt, die Kanten umgenäht, und fertig ist das Kleidungsstück.

Vom Prinzip her ist die Kanga immer gleich gemustert, ein äusserer Rand, in der Mitte ein Muster, und am unteren Rand als wichtigstes Merkmal ein Spruch, der doch oftmals als Botschaft fungierte, beispielsweise: "Ich wünsche dir das Beste", "Eine Ehefrau ist ein großer Schatz", "Immer langsam machen", oder auch "Du tust mir leid für deine Arbeit".
Auch die Muster tragen eine Bedeutung, sehr häufig sind stilisierte Kashewnüsse abgebildet, Blumen oder Krüge, aber auch Kangas die mit Handys bedruckt sind, auch in Gebieten, in denen es nicht einmal fließend Wasser, geschweige denn Strom gibt, oder mit politischer Botschaft sei es der erste Präsident Tanzanias, Nyrere, Saddam Hussein, oder Obama.

Es gilt also auf viel zu achten beim Kangakauf, aber hatte man sie dann gefunden, die Kanga mit dem richtigen Spruch, dem schönsten Muster mit den prächtigsten Farben, dann war sie ein toller Gebrauchsgegenstand.

wörtlich: "Erstmal noch hier" soll heißen, die Frau ist noch zu haben
Babys erste Kleidung, die Kanga
Die verschiedenen Trageweisen der Kanga

Kommentare:

  1. Hallo,
    danke für diesen tollen Artikel und die interessanten Bilder. GErne würde ich noch mehr darüber lesen.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  2. hujambo bibi?
    toller beitrag. ich studiere afrikanische sprachen und kulturen, und lerne unter anderem swahili, und da haben wir auch einen tollen film auf swahili über kangas gesehen. ich bin begeistert.

    kwa heri amra

    AntwortenLöschen
  3. ich habe mir mal erlaubt ein bild zu mopsen und deinen blog auf meinem mitsamt dem bild zu verlinken. ich hoffe du hast nichts dagegen? sonst nehme ich es wieder raus.

    AntwortenLöschen