Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Auf Street-Style Jagd



















Als wir beschlossen diesen Blog zu gründen machten wir einen Plan mit Inhalten die wir auf jeden Fall aufgreifen wollten. Ganz oben auf unserer Liste standen Streetstyles.
Da ahnten wir noch nicht wie schwer es werden würde.
Man sollte meinen in einer Stadt wie Köln laufen einem haufenweise gut gekleidete Menschen über den Weg, das stimmt an sich auch, Geschmack haben die Kölner. Aber bald schon stellte sich heraus, dass wir nicht nur nur nach gut gekleideten Menschen suchen, sondern nach Menschen mit dem gewissen Etwas. Menschen die mit Selbstbewusstsein und Mut auch mal ausgefallenere Sachen tragen, oder die einfache Looks durch ihre Persönlichkeit zum Strahlen bringen. Und da wird es dann schwer. Jedes Wochenende laufen wir uns stundenlang die Füße platt, mit konzentriertem Blick auf alle Menschen die an uns vorbei laufen. Im Bruchteil einer Sekunde muss man sich entscheiden ob einem gefällt was man sieht oder nicht, und dann geht die Hinter-her-rennerei los. Viele sind in Eile, andere haben keine Lust, manche dürfen nicht oder sie sind zu jung. Wenn man dann endlich jemanden gefunden hat, wird's erst richtig schwer. Man muss die Menschen ja ansprechen, erklären was man macht und wofür man gerne ein Bild hätte. Da wir beide eher ruhig sind fiel es uns zu Beginn extrem schwer. Als wir mit weichen Knien auf Carla zugingen und ihr stotternd unser Vorhaben erklärten, wäre ich am liebsten im Boden versunken. Aber das Gute daran: Seitdem hat sich viel getan! Wir sind beide selbstbewusster geworden und wenn die Menschen freundlich ausschauen ist es selten noch ein Problem auf sie zu zugehen.
Die Streetstyles sind damit nicht nur wie gewollt zu einer modischen Inspiration geworden, sondern fast schon eine Therapie für zwei schüchterne Modebloggerinnen.

Kommentare:

  1. Daumen hoch und weiter so!!

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    ich bin eben über den Blog gestolpert und habe ihn mir mal gleich gespeichert ;) Ich stricke auch sehr gerne, entspannt irgendwie, aber stricken im Zug oder in der Uni habe ich noch nicht für mich entdeckt. Da schaun die Leute ein bissl schief :D

    Liebe Grüße und weiter so!

    AntwortenLöschen