Startseite Über Tutorials Freunde Webshop

Neue Ausgabe von "Cut-Leute machen Kleider"


Voller Vorfreude schlug ich vorhin im Zug die neuste Ausgabe der Cut auf, die die Tage in den Handel kam. Wer die Zeitung noch nicht kennt, sollte sich vom stolzen Preis (9,50€) nicht abhalten lassen. Meiner Meinung nach gibt es derzeit kein vergleichbar tolles DIY-Magazin. Neben 3 schönen Schnitten (die man so sicher nie in den markführenden Schnittzeitungen findet) gibt es wieder eine Menge kreativen Input. Wie gestalte ich meine langweilige Wand neu und wie macht man eigentlich Pop-ups? Außerdem erfährt man von Designern verschiedener Richtungen, wie sie ihren Weg gefunden haben und was man beachten sollte, wenn man selbst den Wunsch hat, in der Modewelt zu arbeiten. Besonders gut gefallen mir aber dieses Mal die Anleitungen, wie man einfache Schnitte abwandeln kann, und somit etwas völlig neues schafft! Für dieses "Schnittrecycling" ein ganz großes Lob an die Cut-Redaktion, ich finde es toll, dass sich ein Magazin endlich einmal traut den Lesern Wissen in die Hand zu geben und nicht aus reiner Geldgier immer wieder dieselben Schnitte bringt!
Ich werde auf jeden Fall noch viele kreative Stunden mit meiner Cut verbringen, und der Stoff für den tollen Jumpsuit wird gleich eingekauft!


1 Kommentar:

  1. Ich kann mich da nur anschließen...
    Als ich gestern der Zeitschriftendame die Cut aus der Verpackung riss war ich mal wieder vollends begeistert...
    Habe die Cut Dank eines 40-minütigen Aufenthalts vor ca einem halben Jahr am Duisburger Hauptbahnhof entdeckt...
    Auf der Suche nach einer etwas anderen Zeitung als den typischen InStyles und Glamoures dieser Welt fiel mir die CUT in die Finger... Nach einer kurzen Schocklähmung bezüglich des Preises hab ich aber doch zugeschlagen und es nicht bereut...
    Außerdem findet man in der CUT immer wieder Hinweise auf kreative und besondere Seiten im Netz, einfach super.
    Außnahmsweise freue ich mich jetzt schon auf die nächste vierstündige Zugfahrt....
    (dafür leg ich selbst die Handarbeitsstäbchen zur Seite)

    AntwortenLöschen